Babylon Orchester Berlin

Das BABYLON ORCHESTER BERLIN wurde 2019 als Stummfilmorchester im BABYLON gegründet. Als einziges Kino seit dem Ende der Stummfilmära spielt im BABYLON nunmehr regelmäßig ein Kinoorchester, das es ermöglicht, die Kunstform der live begleiteten Filme wieder ebenso zu erleben wie Oper oder Konzert. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist aus dem Berliner Kulturleben nicht mehr wegzudenken.

Das BABYLON ORCHESTER BERLIN hat den Anspruch, Stummfilmmusik auf höchstem, musikalischem Niveau und in meisterhafter Synchronität zum Film aufzuführen, um den großartigen Werken der Stummfilmzeit und ihren Original- und Neuvertonungen durch künstlerische Perfektion gerecht zu werden. Die Orchesterbesetzung umfasst, je nach Film, 16–30 professionelle Musiker und Musikerinnen mit langjähriger Berufserfahrung in renommierten Orchestern. Seit Januar 2022 ist der britische Dirigent Ben Palmer Chefdirigent des Orchesters.

Seit seiner Gründung im Jahr 2019, spielt das Orchester am BABYLON eine seit den 1920er Jahren nicht mehr erreichte Anzahl von Liveorchester-Aufführungen. 2019 waren es 49 ausverkaufte Vorstellungen für ein Publikum von mehr als 24.000 Personen. Unterbrochen von der Corona-Pandemie, spielte es auch 2020 und 2021 insgesamt 54 ausverkaufte Konzerte. Nirgendwo anders gibt es diese Häufigkeit von Stummfilm-Live-Aufführungen mit Orchester.

Zum festen Repertoire gehören u.a. Metropolis, The Kid, Das Cabinet des Dr. Caligari, Nosferatu – Eine Sinfonie des Grauens, Berlin – Die Sinfonie der Großstadt, Das neue Babylon und Panzerkreuzer Potemkin.

Im Jahr 2022 setzen wir zusammen mit dem Babylon einen Schwerpunkt mit den fünf wichtigsten Chaplin Filmen. Chaplin ist herausragend! Wir fühlen uns glücklich, hier in Berlin, Chaplin so lebendig wie vor 100 Jahren aufführen zu können. Wir, die Menschen, brauchen Chaplin. Chaplin ist Weltkulturerbe.